Tempo 30

Im Koalitionsvertrag der Rot-Rot-Grünen Landesregierung heißt es u.a.:

Neben Geschwindigkeitsbeschränkungen in Wohngebieten richtet die Koalition Begegnungszonen mit der Priorität für den Fuß- und Radverkehr ein (…) Um die Häufigkeit und Schwere von Unfällen zu reduzieren, wird die Koalition alle rechtlichen Möglichkeiten zur Ausweitung und Neuausrichtung von Tempo-30-Zonen nutzen. Bis 2020 sollen lärmmindernde, zur Mobilitätssicherheit beitragende Tempo-30-Abschnitte auf Hauptverkehrsstraßen geschaffen und in sensiblen Bereichen, wie beispielsweise vor Schulen, vorab schnell umgesetzt werden. Auf Bundesebene wird sich Berlin dafür einsetzen, die Einrichtung von Tempo 30 zu erleichtern.

Links zum Thema:

Koalitionsvertrag von Rot-Rot-Grün zum Thema Verkehr und Tempo 30 (auf den Seiten der SPD)

Evaluierung Tempo 30 in Berlin (PDF)

Artikel der Berliner Senatsverwaltung zu Effekten von Tempo 30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.